Auswahl treffen

So wird eine Auswahl getroffen:


Einseitige politische Stellungnahmen von Lehrern gegen anderen Parteien bzw. zugunsten der Afd.

Beispiel: „Die AfD ist eine Partei, die nur im Interesse des deutschen Volkes handelt“

Solche oder ähnliche Sätze sind Pauschalbehauptungen gegenüber der AfD, um sie in einem falschen Licht zu zeigen. Diese Behauptungen stehen nicht im Grundsatzprogramm der AfD.


Arbeitsblätter / Schulbücher

Beispiel: In einem Arbeitsblatt wird behauptet, die AfD will die sogenannte abendländische Kultur retten und möchte Frauen beschützen.

Diese Behauptungen sind falsch, egal ob sie auf Vordrucken von Lehrern oder von Verlagen stehen. Echte demokratische Willensbildung setzt natürlich echte Inhalte voraus. Verlangt Beweise und macht euch ein eigenes Bild!


Rassistische Beleidigungen gegen Schüler mit Migrationshintergrund

Beispiel: Kinder ohne Migrationshintergrund sperren einen kompletten Treppenaufgang und beschließen, diesen nur für „arische“ Kinder zu öffnen. Muslimischen Kindern verwehren sie den Zugang.

Solche Verhaltensweisen, selbst wenn sie als „Spiel“ getarnt sind, zeugen von Diskriminierung und dienen dem Ausleben einer angenommenen Überlegenheit. Das steht Niemanden nicht zu.


Auslegen von politischem Werbematerial

Beispiel: Flyer eines Afd-Verbandes oder Kandidaten, Plakate zu Veranstaltungen mit rechtsextremen Themen, Werbegeschenke von der Afd oder einseitige Veranstaltungen ohne Meinungsvielfalt.

Rechter Wahlkampf und Stimmungsmache gehören nicht in die Schule. Wer sich für Aktivitäten in diesen Bereichen außerhalb der Schule interessiert, kann das natürlich tun. Dafür zu werben ist aber weder Aufgabe der Schulleitung noch der Lehrer.


Über diese Seite

Beispiel: Die AfD will die Lehrer und die Schulen kontrollieren, um ein Klima der Angst zu schaffen, Lehrer mundtot und Schüler zu Denunzianten zu machen.

Das stimmt natürlich und gehört unterbunden.

Wenn die Schule den Grundsatz des Neutralitätsgebots einhält, bedarf es keiner Beanstandungen.


 

Mehr zu den Meldeportalen der sog. Afd:
https://staybehindfoundation.de/bitte-melde-dich/


Top